50 Jahre im Dienst der Gesundheitsbranche

Weitere Informationen über die Geschichte von GCX

1971
Der junge Gary Gilbert, der im Umfeld der Fertigungsbranche aufwuchs, entdeckt den Bedarf von Krankenhäusern, in den Krankenzimmern Fernsehgeräte an der Wand anzubringen, und beginnt, in der heimischen Garage in Foster City, Kalifornien, Halterungen zu bauen. Er und sein damaliger Geschäftspartner Charles Westbrook nennen ihr neues Unternehmen GCX.
1972
GCX entwickelt ein neuartiges vertikales Wandschienensystem, mit dem ein Fernsehgerät sicher nach unten verschoben, gewartet und dann in seine ursprüngliche Position in der Nähe der Decke zurückbewegt werden kann. Mit dieser Wandhalterungslösung wird die Wartung erheblich vereinfacht, und die Geräte sind sicherer.
1973
GCX etabliert seine erste wichtige Partnerschaft mit dem Unternehmen Hewlett Packard Medical Systems, das später von Philips Healthcare erworben wird. Diese Partnerschaft besteht bis zum heutigen Tag.
1975
Das GCX-Wandschienensystem wird rasch weiterentwickelt zu Halterungslösungen für Patientenmonitore, medizinische Geräte und schließlich auch Computer-Hardware in Gesundheitseinrichtungen. In diesem Jahr etabliert GCX auch eine Partnerschaft mit Spacelabs Healthcare.
1978
GCX etabliert eine wichtige Partnerschaft mit dem Unternehmen Marquette Medical Systems, das später von GE Healthcare erworben wird – eine Partnerschaft, die bis heute Bestand hat.
1983
Das Unternehmen zieht von Foster City, Kalifornien, in eine größere Anlage im kalifornischen Novato im Unternehmensbesitz um.
1990
GCX erweitert das Produktangebot neben den bereits etablierten Wandhalterungssystemen auf mobile Gerätecarts und Gerätewagen – für eine bessere ergonomische Flexibilität. Dies ist auch das erste Jahr, in dem GCX seine Produkte weltweit vertreibt.
1996
GCX feiert 25 Jahre Service für die Gesundheitsbranche und verlegt den Geschäftssitz nach Petaluma, Kalifornien, in ein Gebäude mit einer Grundfläche von 3500 m². Gründer Gary Gilbert sagt, das ist „mehr als wir je brauchen werden“.
1997
Der deutsche TÜV zertifiziert GCX als ISO-9001-konform. Diese Zertifizierung konkretisiert das Qualitätsmanagementsystem von GCX und prägt uns noch heute.
1998
GCX startet seine Website, www.gcx.com.
1999
Der erste VHM-Arm wird eingeführt, gefolgt von dem Trägerarm der M-Serie und der Einführung von Gerätewagen.
2003
GCX expandiert mit seiner Einrichtung im texanischen El Paso. Mit dieser Fertigungsanlage wird der Logistikservice für GCX selbst und den Partner GE Healthcare verbessert.
2005
Eine vielseitigere Produktlinie führt zu einem verstärkten Einsatz von Aluminium-Druckguss, Kunststoff-Spritzguss und Blechfertigung. Während dieser Entwicklungsarbeiten werden verschiedene immer noch aktuelle Zuliefererbeziehungen aufgebaut. Das Unternehmen weitet zudem seine weltweite Präsenz aus und öffnet ein Vertriebsbüro und Logistiklager in den Niederlanden.
2009
GCX eröffnet ein Fertigungswerk in Taiwan, um die Montage und die Distribution für den asiatischen und den europäischen Markt zu ermöglichen.
2011
GCX erweitert seine weltweite Präsenz mit einem japanischen Vertriebsbüro und Logistiklager.
2012
Der höhenvariable Trägerarm VHM-25™, eine kompakte Version der beliebten VHM™-Serie höhenvariabler Arme, wird eingeführt.
2013
Das GCX-Qualitätsmanagementsystem wird nach ISO 13485 zertifiziert. Durch diese Anerkennung werden die Unternehmensprozesse stärker auf die gleichen Anforderungen ausgerichtet wie die Medizingeräte-Hersteller, die GCX unterstützt.
2016
GCX setzt einen neuen Standard mit der Einführung der verstellbaren Trägerarme VHM-P™ und VHM-PL™, um Kabelmanagement, Benutzbarkeit und Reinigungsfähigkeit zu verbessern.
2017
Das Unternehmen führt seine Fetalmonitor-Workstation der nächsten Generation ein, bei der Fetalmonitor- und EPA-Ausrüstung in einem einzigen Gerätecart für das Krankenzimmer vereint werden – für die Kombination der Technologie und einen geringeren Platzbedarfs des Gerätecarts.
2018
Eine Reihe von GCX-Halterungslösungen für Tablet-PCs kommt auf den Markt, um Gesundheitssysteme bei der Integration der Tablet-Nutzung in klinische Abläufe zu unterstützen und so den Patienten einen besseren Datenzugang am Point of Care zu bieten.
2021
GCX feiert 50 Jahre Exzellenz in der Gesundheitsbranche.

Wir arbeiten weltweit mit mehr als 400 Medizingeräte-Herstellern zusammen.

Abbott · Acist · Air Liquide · BD · Boston Scientific · Cadwell · Capsule · Dräger · EchoNous · Edwards · Fresenius Medical Care · FujiFilm · Fukuda Denshi · GE Healthcare · Getinge · Hillrom · Johnson & Johnson · Masimo · Medtronic · Mindray · Natus · Nihon Kohden · Nuvasive · Obix · Olympus · Philips · Smith + Nephew · Spacelabs Healthcare · Stryker · Vapotherm · Varian · Verathon · Zimmer Biomet · Zoll und mehr

Ein Partner, dem Sie vertrauen können!

GCX-Produkte sind in Krankenhäusern in der ganzen Welt zu finden. Wir bieten Lösungen für fast jede Modalität an und liefern Produkte für mehr als 400 Medizingeräte-Hersteller. Das Design und die Entwicklung aller unserer Produkte erfolgt im Rahmen eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 13485 und eines Risikomanagementsystems nach ISO 14971. Darüber hinaus werden unsere Lösungen gemäß Sicherheitsanforderungen nach IEC 60601-1 geprüft.

Unser Portfolio umfasst ein riesiges Angebot von konfigurierbaren Standardprodukten, Hybridlösungen und vollständig individuellen Lösungen, die in Krankenhäusern in der ganzen Welt zu finden sind.

Projekt starten

Durch die Zusammenarbeit mit unseren Experten für medizinische Fertigung und eine individuell angepasste oder brandneue Halterungslösung können wir Ihr neues Medizingerät oder Ihre neue Gesundheitsversorgungsvorrichtung gemeinsam schnell auf den Markt bringen.